Zähne gut alles gut!

Tausende von zufriedenen Patienten


» Bei JNR-Dent werden Sie fachlich und kompetent beraten

» Sparen Sie jetzt 50 bis 70 % bei Ihrer Zahnbehandlung

» Gesunde und strahlende Zähne zu bezahlbaren Preisen

 

 

Kostenvoranschlag anfragen 

Zähne gut alles gut!

Erhebliche Zeit und Geldersparnis

» Zahnbehandlung in Ungarn - Eine sinnvolle Alternative für Ihr strahlendes Lächeln

» Alle gewünschten Leistungen der Zahnheilkunde unter einem Dach in Budapest


» Ihre Zahnklinik in Ungarn mit einzigartiger Erfolgsrate in der Zahnimplantologie


Kostenvoranschlag anfragen

Gesunde Zähne für Alle!

Gebührenfreie Konsultation mit Heil- und Kostenplan

» Mehr als 22.000 Zahnimplantate wurden von unserem Zahnarztteam bereits eingesetzt

» Umfassendes Leistungsspektrum für alle zahnmedizinischen Behandlungen

» Modern ausgestattete Zahnklinik in Budapest für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie


Kostenvoranschlag anfragen

Umfangreicher Service für Ihre individuelle Beratung!

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung zu Ihrer Verfügung in Ungarn


» Übersichtlicher Heil- und Kostenvoranschlag - keine versteckten Nebenkosten

» Modern ausgestattete Zahnklinik in Budapest für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

 

Kostenvoranschlag anfragen

 

Kostenvoranschlag anfragen

Gesunde und strahlende Zähne zu bezahlbaren Preisen!

Erhebliche Zeit- und Geldersparnis

» Ihre Zahnklinik in Ungarn mit einzigartiger Erfolgsrate in der Zahnimplantologie

» Umfassendes Leistungsspektrum für alle zahnmedizinischen Behandlungen

 

 

 

Kostenvoranschlag anfragen

 

Sparen Sie jetzt 50 bis 70 Prozent bei Ihrer Zahnbehandlung!

Eigenes zahntechnisches Labor für erstklassigen Zahnersatz in Budapest

» Erfahrene Fachleute als Ansprechpartner zu Ihrer Verfügung in Ihrer Muttersprache

» Erfahrene Zahnärzte mit Behandlungsschwerpunkt für Implantologie und ästhetische Zahnmedizin

 

 

Kostenvoranschlag anfragen

 

Zahnimplantate in unserer Zahnklinik in Ungarn

 

Zahnimplantat UngarnMit festsitzenden Implantaten ein neues Lebensgefühl erreichen – Zahnimplantat aus Ungarn

Von Ihren Großeltern kennen Sie bestimmt auch noch das Wasserglas mit der Zahnprothese auf dem Nachttisch. Doch dieses Bild muss sich bei Ihnen nicht wiederholen, denn die Zahnmedizin hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Daher verursacht der Verlust von Zähnen durch die modernen Implantate keine dieser Probleme mehr. So wird das Zahnimplantat immer mehr favorisiert und zu einer Methode, die viele Patienten nach dem Verlust eines oder mehreren Zähnen begeistert. Das Zahnimplantat sitzt fest, der Tragekomfort ist besser und die Patienten, die sich für eine solche Möglichkeit entschieden haben, lächeln und lachen auch wieder gerne. Nicht nur für Senioren ist ein Zahnimplantat in Ungarn die beste Lösung, ihr Lächeln wiederzufinden, auch viele junge Menschen haben heute Probleme mit fehlenden Zähnen.

Was ist der Unterschied zur herausnehmbaren Prothese?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel. Diese wird als Träger für den eigentlichen Zahnersatz genutzt. An die Stelle eines fehlenden Zahnes wird das Zahnimplantat in den Kieferknochen eingesetzt und somit fest verbunden. Das Zahnimplantat wächst mit der Zeit in diesen Knochen ein und kann sodann als Fundament für die fehlenden Zähne genutzt werden. So wird nicht nur ein einzelner Zahn sondern unter Umständen auch eine Brücke oder eine ganze Prothese im Mund des Patienten fest verankert. Dies führt zu dem Gefühl, man habe wieder eigene Zähne. Laut Expertenmeinung lassen sich rund 500.000 Patienten pro Jahr Zahnimplantate in Deutschland einsetzen, doch viele zieht es für eine Zahnbehandlung auch schon ins europäische Ausland, denn ein Zahnimplantat in Ungarn ist deutlich günstiger, als eines aus Deutschland.

Auch einzelne fehlende Zähne durch ein Zahnimplantat in Ungarn ergänzen

Natürlich lohnt es sich nicht nur aus ästhetischer Sicht, sondern vor allem auch aus medizinischer Sicht, auch nur einen einzelnen Zahn mit einem Zahnimplantat zu ersetzen. Denn ein fehlender Zahn kann eine Fehlstellung des Kiefers nach sich ziehen. Doch hier sollte darauf verzichtet werden, gesunde Zähne durch Anschleifen zu beschädigen, um eine Brücke in die Lücke zu füllen. Daher bietet sich ein Zahnimplantat gerade auch dann an, wenn nur ein einziger Zahn ersetzt werden soll. 



Größere Lücken mit einem Zahnimplantat beseitigen

Oft bestehen im Mund der Patienten größere Zahnlücken zum Ende der Zahnreihe hin. Auch diese können gut mit einem Zahnimplantat geschlossen werden, denn damit können am Ende und am Anfang der fehlenden Zahnreihe Pfeiler gebaut werden, an die die neuen Zähne sodann verankert werden. Durch das eingewachsene Zahnimplantat wird zudem die Kauleistung in den hinteren Reihen nicht behindert. Gleichzeitig wirken diese guten Kaukräfte auch auf den Kieferknochen, der dadurch ebenfalls erhalten bleibt und sich nicht zurückbildet, wie dies bei einer herausnehmbaren Prothese häufig der Fall ist.

Eignet sich ein Zahnimplantat auch, wenn alle Zähne fehlen?

Auch in dem Aufbau eines ganzen Gebisses, wenn sich im Mund des Patienten kein einziger Zahn mehr befindet, hat sich das Zahnimplantat bereits bestens bewährt. Am unserer Zahnklinik  in Budapest wurden schon zahlreiche Patienten behandelt, die einen kompletten Aufbau ihres Gebisses benötigten.


» Zahnimplantate können herausnehmbare Prothesen stabilisieren  - Stegprothesen

Das Ziel hierbei ist es, den Halt der Prothese durch Zahnimplantate zu verbessern.  Die Implantate werden als Befestigungspunkt für eine sodann herausnehmbare Prothese in den Kieferknochen eingesetzt. Um Ihre Prothese im Unterkiefer befestigen zu können, müssen in der Regel vier Zahnimplantate eingesetzt werden. Im Oberkiefer sieht dies anders aus, hier benötigt man mindestens sechs Implantate entlang des Oberkieferknochens, da dieser eine weichere Knochenstruktur aufweist. So werden die eingesetzten Implantate über eine Stegprothese miteinander verbunden. Durch die Implantate wird die sichere Verankerung dieser Prothesen gewährleistet

» Implantatgetragene feste Zahnersätze

Durch das Einsetzen von Zahnimplantaten besteht sogar die Möglichkeit, mit mindestens einen festen Zahnersatz einzusetzen, der im Mund des Patienten verbleibt und nicht mehr herausgenommen werden muss. Die Zahl der in diesem Fall einzusetzenden Zahnimplantate hängt von vielen Aspekten ab. Eine festsitzende komplette Brücke kann mit Hilfe von Schrauben auf die Zahnimplantate befestigt werden oder kann auf die traditionelle Weise geklebt werden.
Meistens können unsere Zahnärzte und Implantolge aufgrund einer Röntgenaufnahme die Qualität des Kieferknochens studieren so damit es entscheiden werden kann, welche Methoden zu verwenden sind.

Was müssen Sie vor einer Zahnimplantation wissen?

Ein Zahnimplantat einzusetzen ist weit weniger aufwendig, als viele Patienten dies befürchten. Die Implantate werden meist mit örtlicher Betäubung, auf Wunsch des Patienten auch mit einer sogenannten Dämmerschlafnarkose durchgeführt. Der Eingriff für ein einzelnes Zahnimplantat dauert in der Regel nicht länger als eine halbe Stunde. Der Zahnarzt beginnt hierbei mit einem Schnitt in das Zahnfleisch. Mit Spezialinstrumenten wird sodann ein angepasste "Implantatbett" in den Kieferknochen gebohrt. Hier hinein wird ein kleiner Titankörper, das Zahnimplantat vollständig eingesetzt. Nun beginnt eine Wartezeit von vier bis sechs Monaten, in denen das eingesetzte Zahnimplantat im Kieferknochen festwachsen muss. Danach kann der festsitzende Zahnersatz, wie eine Prothese, eine Brücke oder eine Krone auf die Zahnimplantate befestigt werden.

Wird der Patient während der Heilungsperiode ohne Zahn bleiben?

Kein Patient muss befürchten, dass er die nächsten vier bis sechs Monate ohne Zähne herumlaufen muss. Denn wenn das Zahnimplantat in den Kiefer des Patienten einoperiert wurde, erhält er für die Übergangszeit ein Provisorium. Dies wird entweder, wenn bereits eine Zahnprothese vorhanden war, von den kompetenten Zahntechnikern umgearbeitet, oder aber entsprechend für jeden Patienten neu gestaltet.

Wie hoch ist die Lebensdauer von Zahnimplantaten?

In der Regel gehen die Titanimplantate nicht kaputt und halten so ein Leben lang. In einzelnen Fällen kann es jedoch passieren, dass ein Implantat nicht richtig in den Kieferknochen eingeheilt ist und sich dadurch eventuell gelockert hat. Auch die Vernachlässigung der Zahnpflege kann zu einem Verlust des eingesetzten Implantates führen. Daher sollten Sie auf die regelmäßige und richtige Reinigung, auch durch einen Zahnhygieniker achten, damit Sie Ihr Zahnimplantat bis an Ihr Lebensende behalten können.

Welche  Vorteile können die Zahnimplantaten bieten?

» Der Zahn wird mit Wurzel und Krone insgesamt ersetzt
» Fester Halt und Erhalt des Kieferknochens
» Beschädigung der eigenen Zähne wird vermieden
» Natürlicher Zahnersatz wirkt ästhetischer
» Keine Druckstellen wie bei herkömmlichen Kronen und Brücken oft der Fall ist
» Alle Funktionen, wie Kauen oder Sprechen, bleiben optimal erhalten

 

ReferenzenUnsere Patienten empfehlen uns

Weitere Erfahrungsberichten

• ” Liebe Frau Peter, Besonders möchte ich mich bei Frau Dr. Badonyi und ihrem Team bedanken.

• " Herr Dr. Kaman hat bei meiner Zahnsache eine tolle Arbeit geleistet. Meine Freunde und Bekannten sind sehr erstaunt. Das Team hat natürlich ebenfalls dazu beigetragen, das alles so gut geworden ist....

• " Besonders möchte ich Herrn Dr. Nemeth hervorheben, der mich mit viel Fachkompetenz betreute ...